TSV Zweiflingen auf Facebook TSV Zweiflingen auf Twitter TSV Zweiflingen per RSS-Feed

Fieberkurve des TSV Zweiflingen gegen FC Unterheimbach

 

19. Spieltag der Saison 2017/18 (18. März 2018)

FC Unterheimbach
FC Unterheimbach
1:7
(0:4)
TSV Zweiflingen
TSV Zweiflingen

Spielverlauf

Spielbericht

Am Ostermontag reisten die Grünen nach Unterheimbach. Bereits zu Beginn des Spiels übernahm Zweiflingen die Kontrolle. Der unebene Platz machte es den Gästen aber schwer, einen geordneten Spielaufbau zu betreiben. Im Zentrum machten es die Gastgeber sehr kompakt, sodass man immer wieder über außen versuchte, hinter die Abwehr zu spielen. D. Weippert war es, der dies gut umsetzte und so mit einer Mischung aus Torschuss und Flanke den ersten Treffer vorbereitete. R. Specht stand goldrichtig am langen Pfosten und drückte den Ball über die Linie. Die beiden nächsten Treffer bereitete ebenfalls D. Weippert vor. Zwei schöne Eckbälle von ihm fanden den Weg zu B. Ruf, der gekonnt ins Unterheimbacher Tor einnickte. Kurz vor der Pause belohnte sich auch N. Weippert, nachdem er zuvor nur zweimal die Latte getroffen hatte. Mit seinem Treffer zum 0:4 ging es in die Pause. In Halbzeit Zwei rotierte Helmut Hammer ein wenig. Zweiflingen spielte weiter nach vorne, aber tat sich oft schwer mit dem kleinen und holprigen Platz. So musste wieder ein Standard von D. Weippert herhalten, um auf 5:0 zu erhöhen. Dieses Mal war es aber nicht Ruf, sondern Thomä, der goldrichtig stand und einköpfte. Nun machten sich besonders in der Defensive die vielen Wechsel bemerkbar und so kam der FC Unterheimbach zu seinem Ehrentreffer, über den besonders der Zweiflinger Trainer nicht begeistert war. Doch die Offensive der Grünen legte etwas später die Treffer sechs und sieben nach. Zunächst war es Stang, dann Saager, die das Endergebnis auf 1:7 stellten.

4. Spieltag der Saison 2017/18 (17. September 2017)

TSV Zweiflingen
TSV Zweiflingen
4:0
(2:0)
FC Unterheimbach
FC Unterheimbach

Spielverlauf

1:0 Denis Weippert (8.)
2:0 Jonas Thomä (26.)
3:0 Ruben Saager (61.)
4:0 Ruben Saager (82.)

Spielbericht

Die Männer von Helmut Hammer empfingen den bisher ungeschlagenen FC Unterheimbach. Dennoch waren es von Anfang an die Zweiflinger, die das Spiel machen mussten. Doch die Grünen taten sich mit dieser Rolle nicht leicht. Es fehlte häufig an Genauigkeit und Ideen. Man machte es sich selbst schwer gegen die tief stehenden Unterheimbacher. Es brauchte einen langen Ball von Tim Specht auf Denis Weippert, um das 1:0 zu erzielen. Dieser scheiterte noch mit dem ersten Versuch am Torwart, aber im Nachsetzen konnte er den Ball im Tor unterbringen. Auch beim 2:0 der Zweiflinger, brauchte es einen Nachschuss. Nico Weippert fasste sich ein Herz und versuchte es aus der Distanz. Nur die Latte machte ihm einen Strich durch die Rechnung, aber Jonas Thomä lauerte auf der Linie und konnte den Ball im Netz unterbringen. Die nächsten Minuten bis zur Halbzeit plätscherten vor sich hin.
Die zweite Halbzeit gab ein ähnliches Bild ab. Zweiflingen war bemüht, nachzulegen und Unterheimbach hielt robust dagegen. Viele Unterbrechungen waren die Folge. Auch am dritten Tor war Nico Weippert stark beteiligt. Nachdem er mehrere Gegenspieler ausgespielt hatte, bewies er ein gutes Auge und legte quer auf Ruben Saager, der den Ball nur noch über die Linie schieben musste. Auch das 4:0 erzielte Saager, der wieder einmal goldrichtig stand. Nach einem starken Schuss von Thomas Werner konnte der Keeper den Ball wieder einmal nicht festhalten. Das geschenkte Tor mit dem auf der Linie hüpfenden Ball nahm Saager natürlich gerne mit. So gewann der TSV Zweiflingen verdient mit 4:0 gegen den FC Unterheimbach.


24. Spieltag der Saison 2016/17 (23. April 2017)Zur Zusammenfassung des Reserve-Spiels)

FC Unterheimbach
FC Unterheimbach
1:6
(1:1)
TSV Zweiflingen
TSV Zweiflingen

Spielverlauf

0:1 M. Czaker (17.)
1:1 S. Vogelmann (37.)
1:2 D. Weippert (66.)
1:3 S. Lang (72.)
1:4 M. Czaker (78.)
1:5 N. Weippert (88.)
1:6 M. Czaker (89.)

Spielbericht



9. Spieltag der Saison 2016/17 (9. Oktober 2016)Zur Zusammenfassung des Reserve-Spiels)

TSV Zweiflingen
TSV Zweiflingen
4:1
(1:0)
FC Unterheimbach
FC Unterheimbach

Spielverlauf

1:0 Simon Lang (17‘)
1:1 Philipp Vogelmann (56‘)
2:1 Tobias Domke (62‘)
3:1 Denis Weippert (73‘)
4:1 Benedict Bort (85‘)

Spielbericht

Nach dem erfolgreichen Doppelspieltag vergangenes Wochenende wollte der TSV zu Hause gegen den FC Unterheimbach die nächsten drei Punkte einfahren. Nachdem die Partie des TSV Pfedelbach II gegen die SG Niedernhall/Weißbach II aufgrund zu vieler Bezirksligaspieler der SG mit 3:0 für den TSV Pfedelbach II gewertet wurde, rutschte man auf den zweiten Tabellenplatz ab.

Trotz der null Punkte auf dem Konto der Gäste durfte man diese keinerlei unterschätzen. Die letzten beiden Partien wurden knapp gegen Mannschaften aus dem ersten Tabellendrittel verloren. Der TSV startete unaufgeregt und versuchte das Spiel an sich zu reißen. Die Gäste versuchten ihren Dreiersturm in Szene zu setzen und versuchten daraus Gefahr zu entwickeln. Dies konnte der TSV meist jedoch unterbinden. In der Offensive selbst fehlte manchmal etwas die Geschwindigkeit, dennoch kam man immer wieder zu Torannäherungen. In der 17. Minute war es dann Simon Lang der in der Mitte goldrichtig stand und eine Hereingabe über die Linie drückte. Danach passierte in der ersten Hälfte nicht mehr viel. Lediglich ein Aluminiumtreffer auf Seiten des TSV war noch zu verzeichnen. Kurz nach der Pause überschlugen sich dann die Ereignisse. Der Schiedsrichter stellte zuerst einen Gästespieler mit Gelb-Rot vom Platz, ehe dem FCU in Unterzahl der 1:1-Ausgleich gelang. Fünf Minuten später entschied der Schiedsrichter auf Foulelfmeter für den TSV. Tobias Domke scheiterte zunächst am Gäste-Torhüter, war aber mit dem Nachschuss erfolgreich. Nachdem Denis Weippert auf 3:1 erhöhte war die Partie größtenteils gelaufen. Gegen Ende der Partie war dann wiederum der Schiedsrichter im Mittelpunkt, der sich von den Gästefans provoziert gefühlt hatte. Durch eine Aussage des Torhüters des FCU gab es indirekten Freistoß am Fünfmeter der Gäste. Dieser wurde von Nico Weippert dann ins Toraus gespielt. Mit dem 4:1 durch Benedict Bort war die Partie dann gelaufen.


7. Spieltag der Saison 2012/13 (3. Oktober 2012)

TSV Zweiflingen
TSV Zweiflingen
3:0
(3:0)
FC Unterheimbach
FC Unterheimbach

Spielverlauf

Wertung.

Spielbericht

Spiel aufgrund Unterheimbacher Spielermangels ausgefallen.

22. Spieltag der Saison 2011/12 (13. Mai 2012)

FC Unterheimbach
FC Unterheimbach
1:8
(1:4)
TSV Zweiflingen
TSV Zweiflingen

Spielverlauf

0:1 Weippert, Denis (14.)
1:1 unbekannt (18.)
1:2 Weippert, Denis (31.)
1:3 Reichert, Mario (33.)
1:4 Frölich, Tobias (40.)
1:5 Herrmann, Markus (53.)
1:6 Reichert, Mario (68.)
1:7 Weippert, Denis (77.)
1:8 Saager, Ruben (84.)

Spielbericht

Zu Beginn war das Spiel sehr zerfahren. Erst nach einiger Zeit kam der TSV besser in die Partie und konnte folglich durch Weippert in Führung gehen. Diese wurde jedoch nur wenige Minuten später egalisiert. Erst mit dem erneuten Führungstreffer von Zweiflingen fand die Mannschaft um Trainer Schokatz endgültig in die Partie und dominierte von da an. So konnte die Gastmannschaft die Führung in regelmäßigem Abstand ausbauen und gewann, wenn auch nicht durch eine starke Leistung, letztendlich verdient mit 8 Toren in Unterheimbach.

10. Spieltag der Saison 2011/12 (30. Oktober 2011)

TSV Zweiflingen
TSV Zweiflingen
5:1
(0:1)
FC Unterheimbach
FC Unterheimbach

Spielverlauf

0:1 unbekannt (17.)
1:1 Michael Czaker (48.)
2:1 Michael Czaker (61.)
3:1 Michael Czaker (68.)
4:1 Michael Gerster (77.)
5:1 Michael Czaker (84.)

Spielbericht

Die Heimmannschaft vergab in den Anfangsminuten gute Chancen um in Führung zu gehen. Dies bestrafte der Gast aus Unterheimbach und ging im Anschluss an einen Freistoß in Führung. In der Folgezeit rannte der TSV auf das Gehäuse von Unterheimbach an ohne zwingende Abschlussstärke. Erst in Hälfte 2 konnte sich der TSV in Person von Michael Czaker mit dem Ausgleich belohnen. Zweiflingen machte weiter Dampf und nutzte durch einen Doppelschlag von Czaker weitere Möglichkeiten um in Führung zu gehen. Mit dem 4-1 durch Gerster war die Partie entschieden. Die Gäste steckten auf und Czaker gelang noch der 5. Treffer zum Endstand. Insgesamt ein verdienter Heimerfolg gegen wacker kämpfende Gäste, die der Heimmannschaft alles abverlangten und nach weiteren Leistungen dieser Art die rote Laterne wohl bald abgeben werden.



.: Sitemap :.
.: Links :.